logo 01 asi abdichtunglogo 02 asi abdichtung hotline

Planung-Beratung-Schadensanalyse und Konzept zu Trockenlegung, Kellerabdichtung, Horizontalsperren, Injektionstechnik...


 

Fassadensockel

 

 

Herr F. fragt:

 

Zweischalige Kalksandstein Fassade ohne Keller ist undicht

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

 

folgendes Problem trat bei 2schaligem KS-Mauerwerk auf.


Im Bereich des Sockelmauerwerk auf der Sohlplatte (nicht unterkellert) waren hohe Feuchtigkeitswerte festgestellt worden.

 

2schaliges Mauerwerk undicht. Trockenlegung durch Injektrionstechnik
Die waagerechte Folie befindet sich unter dem Lüfterstein, die untere KS Schicht hat keine Folie oder ähnliches. Die waagerechte Folie liegt auf der dritten Klinkerschicht.

 

Auf Foto 2 die Hausecke, hier konnte ich die Folie feststellen, über dem Lüftungsschlitz!

 

Ist hier eine Verpressung des Mauerwerks für die Behebung der Feuchtigkeit erforderlich?

 

Mit freundlichen Grüßen

Herr F.

Hallo Herr F,


Mögliche Ursache – Wassereintritt von außen - es kann aber auch eine Kombination aus Feuchtigkeit im Sockebereich und Wassereintritt durch die Fassade sein. Was bei Betrachtung der Fotos sofort ins Auge springt ist die Tatsache, dass teils die unterste, vielleicht auch eine weitere KS-Lage ungeschützt im Erdreich oder unter Pflasteroberkante liegt.

Damit fehlt dort eine nicht unwichtige Sockelabdichtung von außen, die das Grundmauerwerk vor Wassereintritt schützt.

 

Dort tritt Oberflächen- und Niederschlagswasser auf, das besonders als Schichtenwasser in anliegenden Oberböden oder in Kies- oder Sandschichten des Pflastergrundes schnell zu drückendem Wasser an der Hauswand führen kann.

Kann dieser Umstand mit oder vielleicht auch alleinige Ursache für die Wasserbelastung des Wandsockels sein?

Eine intakte Kalksandsteinfassade kann Feuchtigkeit im „belüfteten Bereich“ abhalten, jedoch führt das ungeschützte Mauerwerk unter Terrain wegen fehlender Belüftung zwangsläufig zur Aufnahme von Wasser!

 

Mit freundlichem Gruß
ASi Abdichtung

 

 

 


 

Kundenfragen - ASi-Antworten zu Kellerabdichtung, Kellerfeuchtigkeit: Besichtigung eines feuchten Kellers und Schadensanalyse mit Empfehlung für Trockenlegung, Trockenlegung, aufsteigende Feuchtigkeit, Dämmung, Fassadendämmung, Kellerdeckendämmung,

 

Um den Informationsgehalt der Internettexte zu verbessern, zu verdeuchtlichen oder zu vereinfachen, können diese vom direkten Wortlaut gerinfügig abweichen. Auch informelle Ergänzungen können eingefügt worden sein um Allgemeinverständins und Interessen einer breiten Leserschaft zu berücksichtigen. Grundsätzlich entsprechen Artikel jeweils sinngemäß der geführten Korrespondenz.

 

17.11.2016 Kundenanfrage, Fassadensockel ist undicht, Der Fassadensockel ist Übergang von Fundament zu Fassade. Die Abdichtung des Fassadensockels wird auch als Sockelabdichtung bezeichnet. Die Sockelabdichtung beginnt auf dem Fundament und endet ca. 15 cm über Terrain. Die Sockelabdichtung auf dem Fassadensockel sollte sichtbar sein und bietet dann im Spritzwasserbereich Schutz gegen Oberflächenwasser z.B. bei Starkregen. Aufstandsbereich der Wand ist feucht, KS-Mauerwerk ist feucht, zweischaliges Mauderwerk ist nass,  Kellerfeuchtigkeit, Schadensermittlung, Kellerboden abdichten, Kellerabdichtung, Außenabdichtung, Dämmung, Kellerdeckendämmung, Fassadendämmung.

 

 

 Lexikon