logo 01 asi abdichtunglogo 02 asi abdichtung hotline

Planung-Beratung-Schadensanalyse und Konzept zu Trockenlegung, Kellerabdichtung, Horizontalsperren, Injektionstechnik...

 05.05.2015

 

 

 

Abdichtung einer Fahrstuhlunterfahrt

   
   

Die Betreiber von Fahrstühlen haben dafür zu sorgen, dass der Zustand der Anlagen einwandfrei ist und die Betriebssicherheit gewährleistet wird. Dazu zählt auch, dass die konstruktiven Teile in einwandfreiem Zustand gehalten werden - also beispielsweise nicht im Wasser stehen und dadurch verstärkt der Korrosion ausgesetzt sind.

 

Bei laufendem Objekt ergaben sich die Mängel durch eindrückendes Wasser in die Fahrstuhlunterfahrt. Die Untersuchungen ergaben, dass verschiedene Arbeitsfugen, die sich aus Betonierabschnitten ergaben, wasserdurchlässig waren. So wurde bisher die umlaufende Anschlussfuge zwischen Betonsohle und aufgehenden Wänden im Injektionsverfahren abgedichtet um dann erst differenzierbare Wassereintritte bei senkrechten Fugen festzustellen. Ein Mittelrohr durch die Bodenplatte war ebenfalls durch Injektion abgedichtet worden.

 

In der Folge der Arbeiten ergaben sich ggf. auch weitere Feuchtigkeitsbelastungen, die aus Kondensatbildung an den kalten Wänden herrühren. Dieses Kondenswasser dass augrund hoher Luftfeuchtigkeit und vorhandener Wärmebrücken ausfällt wird oft unterschätzt, wass die produzierten Wassermengen angeht. Wärmebrücken und Taupunktunterschreitung können vom Fachmann mit einfachen Mitteln festgestellt werden.

 

 

 

 

Siehe auch:

 

 

 

home