logo 01 asi abdichtunglogo 02 asi abdichtung hotline

Planung-Beratung-Schadensanalyse und Konzept zu Trockenlegung, Kellerabdichtung, Horizontalsperren, Injektionstechnik...

 

 

Spritzwasser

 

 

Spritzwasser - Wandsockel-ohne-Spritzwasserschutz, Spritzwasser verhindern zur Trockenlegung der Fassade.

Abbildung:    Wandsockel ohne Spritzwasserschutz nach starkem Regenschauer mit Verschmutzung und Veralgung



Wo Regenschauer den Boden treffen tritt Spritzwasser auf. Dies ist ein Teil des abregnenden Wassers das vom Boden durch Rückprall wieder nach oben geschleudert wird, bevor es endgültig von ihm aufgenommen oder abgeleitet wird.

Bei senkrechten Bauteilen (z.B. Fassaden), die durch Niederschläge bewittert werden, ist am Fußpunkt immer mit einer Spritzwasserbelastung zu rechnen. Richtung und Winkel des abspritzenden Wassers werden dabei jeweils von der Bodenbeschaffenheit, von Windrichtung und Windstärke beeinflusst. Die Gesamtbelastung für Fassaden kann dabei sehr unterschiedlich sein und ergibt sich nicht nur regional aus den gegebenen Gesamtniederschlagsmengen, sondern auch aus der individuellen Konstruktion und Lage des Bauwerks.

Bei Pflaster und Betonflächen bestimmt sich die Abspritzrichtung des Regens annähernd aus Einfall- und Ausfallwinkel. Gebrochene Materialien, wie z.B. unterschiedliche Körnungen wie Kies oder Böden mit und ohne Rasen etc., führen mehr oder weniger zu diffusem Spritzeintrag mit teils erheblichen Verschmutzungen, wie im Bild oben deutlich erkennbar.

Aus Sicht des Bautenschutzes befindet sich der Gebäudesockel im Kreuzfeuer kontinuierlich wiederkehrender Belastungen. Das Spritzwasser ist dabei nur eine davon:

 

 

Schadensursachen am Wandsockel


Fassadenoberflächen unterliegenden ständiger Oberflächenerosion. Bewitterte Baumaterialien haben  nur eine begrenzte Lebensdauer und müssen in angemessenen Zeiträumen geschützt, überarbeitet oder ausgetauscht werden.

Einerseits treffen Regenschauer flächig auf die Fassade, wo der Niederschlag in begrenzten Mengen von Fugen, Putz oder porenoffenen Klinkern kapillar aufgenommen wird, abprallt, verdunstet, oder sogar bis zum Terrain herabläuft. Dabei ergibt sich eine Dreifachbelastung am Wandsockel aus Wasseraufprall - das kapillar einzieht, an der Fassade herunterläuft, sowie am Fußpunkt, wo Bodenschichten oder z.B. Pflaster anliegen und Wasser am Versickern gehindert wird.

 

  • Insbesondere bei lang anhaltenden Regengüssen und schwindender Versickerungsfähigkeit der Böden führt Oberflächenwasser in Terrainhöhe ggf. sogar zu drückendem Wasser am Wandsockel.
  • An der Fassade herablaufendes Wasser kann in Terrainhöhe zu Rückstau führen, da der freie Weg nach unten durch anliegende Böden oder Pflasterungen blockiert wird. Größere Wassermengen können sich im Eck zwischen Wand und Boden aufstauen, wenn eine zeitnahe Versickerung oder Ableitung nicht erfolgt.
  • Dazu kommt das Spritzwasser, das vom angrenzenden Terrain durch Rückprall die Fassade erreicht und ebenfalls an ihr herunterläuft.
  • Besonders verkehrsnah gelegene Bauwerke an Straßen und Wegen werden durch Salze belastet, die das Sockelmauerwerk  nachhaltig schädigen und die Oberflächen angreifen.
  • Feuchtigkeit im Baukörper führt durch Verdunstung zur Abwanderung von Bausalzen, die als Bindemittel für den strukturellen Zusammenhalt innerhalb des Bauteils verantwortlich sind. Die Bausubstanz zerstört sich von innen nach außen.
  • Last but not least kann durch Verunreinigungen von aufspritzendem Erdreich und Boden der Wandsockel nachhaltig geschädigt werden.

(Aufstellung ohne Anspruch auf Vollständigkeit)




Die genannten Faktoren führen anfangs schleichend zu einer Zersetzung der Bausubstanz. Der nächste Winter kann dann aber durch Frosteinwirkung zu einer Beschleunigung des Verfalls führen: Eingedrungenes Wasser gefriert und durch Volumenvergrößerung und Rissbildungen treten Abplatzungen im Sockelbereich auf. Diese werden dann Jahr für Jahr immer größer bis hin zur Zerstörung der Oberflächen.

Diesem Szenario sollte mit geeigneten Maßnahmen zuvor gekommen werden!  Abhilfe schaffen im Einzelfall ein geeigneter Spritzwasserschutz in Kombination mit einer fachgerecht ausgeführten Sockelabdichtung.

 

 

Spritzwasserschutz


Mögliches Spritzwasser und die resultierende Belastung der Fassaden können auf unterschiedliche Weise reduziert oder behoben werden.

Bauliche Maßnahme sind z.B. konstruktiv auskragende Dachüberstände, die Niederschläge weitmöglich von der Fassade fern halten und die Regenbelastung damit auch im Spritzwasserbereich reduzieren. Bei mehrgeschossigen Gebäuden ist ein breiter Dachüberstand jedoch weit vom Sockelmauerwerk entfernt und eher wirkungslos. Zusätzlich sollten daher auch immer die nachfolgend aufgeführten Maßnahmen im Sockelbereich in Erwägung gezogen werden.

Der Einbau von Kiesstreifen oder umlaufenden Platten entlang des Bauwerks als Pufferzone zu Beeten oder Rasen führt dem Grunde nach, wie bereits geschildert, nicht zu einer Reduzierung der Spritzwassermenge, sorgt aber z.B. für Zerstreuung oder Ableitung des anfallenden Wassers, je nach Ausführung. Wichtiger sind aber die umlaufenden Schutzschichten für die Sauberhaltung der Fassade, die einen wichtigen Aspekt für den Sockelschutz darstellen:

Vor der Wand eingebaute Kiesschichten oder Betonplatten haben einzig die Aufgabe, das abspritzende Regenwasser sauber zu halten und damit Verschmutzungen des Sockelbereichs vorzubeugen. In Sand- oder Mutterboden aufschlagende Regengüsse lösen bei zunehmender Durchfeuchtung die oberen Bodenschichten auf und katapultieren diese gegen die Fassade!

Verunreinigte Wandsockel bieten aber besten Nährboden für die Ansiedlung von Algen und Moosen, die das Milieu für unterschiedlichste Schädlinge und Zersetzungsprozesse begünstigen. Dies kann mit einem fachgerecht eingebauten Spritzwasserschutz weitmöglich reduziert werden.

Bei Betonplatten besteht durch Herstellung eines Gefälles die Möglichkeit, das anfallende Wasser vom Mauersockel abzuleiten. Kiesschichten brechen das in Richtung Fassade aufspritzende Regenwasser in unterschiedliche Richtungen und lassen es versickern.

Beides kann mehr oder weniger direkt an der Hauswand liegen. Bei Pflaster ist ggf. eine schmale Fuge von vielleicht 10 mm vorzusehen, oder ein Schutzvlies, das oberflächenbündig abgeschnitten wird, damit Bewegungen stattfinden können. In beiden Fällen wird ein Spritzschutz erreicht der verhindert, dass angrenzendes Erdreich die Fassade verschmutzt und zu Veralgung oder Vermoosung führt.

 

Spritzwasserschutz ist keine Sockelabdichtung

 

Der Spritzwasserschutz ist nicht mit einer Sockelabdichtung zu verwechseln, die den Übergang von Fundament oder Kellermauerwerk zur Fassade gegen Spritzwasser, eindringendes Oberflächen-, Sicker- oder sogar Druckwasser schützen kann.

Im belüfteten Bereich (über Terrain) sind wasserabweisende oder hydrophobierte Baumaterialien zu verwenden, um einen Wassereintritt zu verhindern.

Darüber hinaus sind bei hohen Salzbelastungen spezielle Oberflächenbeschichtungen unerlässlich, um den Sockel in angemessener Höhe gegen Wasseraufnahme und Versalzung zu schützen.

Alle Bereiche des Bauwerks die im Erdreich, hinter Pflastersteinen, Platten oder Gehwegen nicht mehr frei belüftet werden, sind mit geeigneten Abdichtungssystemen, z.B. einer kunststoffvergüteten Schlämmabdichtung zu schützen, da freies Wasser ansonsten "unsichtbar" in die Sockelbereiche eindringen kann. Sockelabdichtungen sollten ca. 10 cm über Terrain hoch geführt werden - (bei Salzbelastung aber auch entsprechend höher), um auch Oberflächenwasser insbesondere bei nicht sickerfähigen, oder in Extremfällen wassergesättigten Böden sicher abzuhalten.

Die Bedeutung von Sockelabdichtung oder Spritzwasserschutz wird gemeinhin stark unterschätzt, da Schadensereignisse oft im Verborgenen unter Terrainhöhe statt finden oder ihre Anzeichen mit zeitlicher Verzögerung auftreten. Im Jahr reichen ein bis zwei extreme Wettersituationen oder Regenkatastrophen aus, um nachhaltige Schäden zu verursachen.

 

 nach oben        home

  

 

Siehe auch:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spritzwasser - Spritzwasserschutz


 

 

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Hannover - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Hannover! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Hannover die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Hannover, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Hannover beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Hannover zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Hannover ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Hannover und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Hannover und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Hannover und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Hannover daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Niedersachsen - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Niedersachsen! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Niedersachsen die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Niedersachsen, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Niedersachsen beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Niedersachsen zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Niedersachsen ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Niedersachsen und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Niedersachsen und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Niedersachsen und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Niedersachsen daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Braunschweig - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Braunschweig! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Braunschweig die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Braunschweig, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Braunschweig beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Braunschweig zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Braunschweig ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Braunschweig und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Braunschweig und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Braunschweig und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Braunschweig daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Celle - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Celle! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Celle die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Celle, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Celle beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Celle zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Celle ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Celle und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Celle und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Celle und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Celle daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Hildesheim - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Hildesheim! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Hildesheim die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Hildesheim, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Hildesheim beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Hildesheim zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Hildesheim ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Hildesheim und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Hildesheim und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Hildesheim und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Hildesheim daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Hameln - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Hameln! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Hameln die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Hameln, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Hameln beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Hameln zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Hameln ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Hameln und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Hameln und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Hameln und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Hameln daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Nienburg - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Nienburg! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Nienburg die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Nienburg, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Nienburg beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Nienburg zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Nienburg ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Nienburg und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Nienburg und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Nienburg und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Nienburg daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Isernhagen - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Isernhagen! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Isernhagen die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Isernhagen, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Isernhagen beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Isernhagen zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Isernhagen ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Isernhagen und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Isernhagen und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Isernhagen und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Isernhagen daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Burgdorf - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Burgdorf! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Burgdorf die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Burgdorf, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Burgdorf beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Burgdorf zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Burgdorf ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Burgdorf und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Burgdorf und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Burgdorf und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Burgdorf daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Burgwedel - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Burgwedel! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Burgwedel die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Burgwedel, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Burgwedel beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Burgwedel zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Burgwedel ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Burgwedel und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Burgwedel und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Burgwedel und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Burgwedel daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Wedemark - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Wedemark! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Wedemark die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Wedemark, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Wedemark beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Wedemark zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Wedemark ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Wedemark und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Wedemark und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Wedemark und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Wedemark daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Edemissen - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Uetze! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Hänigsen die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Lengede, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Bergen beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Winsen zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Wietze ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Neustadt und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Garbsen und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Seelze und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie auch im Bereich Ronnenberg etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Wunstorf - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Wunstorf! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Wunstorf die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Wunstorf, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Wunstorf beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Wunstorf zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Wunstorf ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Wunstorf und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Wunstorf und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Wunstorf und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Wunstorf daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Bad Münder - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Bad Münder! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Bad Münder die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Bad Münder, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Bad Münder beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Bad Münder zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Bad Münder ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Bad Münder und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Bad Münder und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Bad Münder und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Bad Münder daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Bad Nenndorf - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Bad Nenndorf! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Bad Nenndorf die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Bad Nenndorf, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Bad Nenndorf beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Bad Nenndorf zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Bad Nenndorf ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Bad Nenndorf und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Bad Nenndorf und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Bad Nenndorf und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Bad Nenndorf daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Walsrode - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Walsrode! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Walsrode die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Walsrode, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Walsrode beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Walsrode zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Walsrode ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Walsrode und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Walsrode und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Walsrode und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Walsrode daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Schwarmstedt - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Schwarmstedt! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Schwarmstedt die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Schwarmstedt, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Schwarmstedt beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Schwarmstedt zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Schwarmstedt ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Schwarmstedt und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Schwarmstedt und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Schwarmstedt und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Schwarmstedt daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.

Fassadenschutz und Spritzwasserschutz in der Region Rinteln - Ihr Fachbetrieb informiert Sie gern über Punkte wie Spritzwasser und Spritzwasserschutz im Bereich Rinteln! Wir empfehlen daher Hausbesitzern im Bereich Rinteln die Trockenlegung von Wand und Sockel durch Spritzwasserschutz, Wichtiges Detail für den Gebäudesockel ist der Schutz vor Spritzwasser im Raum Rinteln, Bauschäden können durch Spritzwasserschutz im Bereich Rinteln beseitigt werden, fehlender Spritzwasserschutz führt nicht nur in der Region Rinteln zur Durchfeuchtung der Fassade. Trockenlegung nasser Wände durch Spritzwasserschutz in und um Rinteln ist daher empfehlenswert, Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz führen wir in Rinteln und Umgebung aus. Wir legen Mauern durch Spritzwasserschutz in der Region Rinteln und darüber hinaus trocken und sichern damit den Objektwert. Da durch Spritzwasser die Bausubstanz im Bereich Rinteln und natürlich darüber hinaus stark geschädigt wird empfehlen wir die kurzfristige Sanierung. Unternehmen Sie im Bereich Rinteln daher etwas gegen eindringendes Spritzwasser durch den Einbau von Spritzwasserschutz.